sdg Partnerschaften
SDG go local. Wir sind mit dem Stadtradeln dabei.

Umdenken, voneinander lernen, miteinander handeln

Folgeworkshop - 23. April von 13 bis 16 Uhr in der Ditmarsia

Jetzt wir es konkret! Aus der Fülle der Möglichkeiten und Chancen für nachhaltiges Handeln sollen konkrete Projekte entwickelt und nach und nach umgesetzt werden. Auch dieser Workshop wird in Kooperation mit der Volkshochschule Meldorf angeboten.

Gerne können auch Interessierte, die nicht beim Auftaktworkshop dabei waren, daran teilnehmen. Jede kreative Anregung und jede neue Idee sind willkommen.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung über die VHS ist erforderlich.
Kurs-Nr. 221- 1151
Online: www.vhs-meldorf.de oder telefonisch unter 04832 95750
Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Arbeitsergebnisse des Auftaktworkshops vom 12. März

I. Einkaufen und Haushalt

Kernfragen:
Was brauche ich eigentlich? Wie, wo und was kaufe ich ein?

 Das hatten wir an Themen gesammelt:
 1. Nachhaltige Produkte (Kleidung, Lebensmittel, Reinigung, Körperpflege)
 2. Second Hand (Kleidung, Bücher, Elektroartikel)
 3. Verlängerung Laufzeit („abgelaufene Lebensmittel verwerten, Containern legalisieren)
 4. Verbrauch vermindern (Strom, Gas,…)
 5. Bessere Einkaufsplanung

Gutes Leben und Schutz der Natur
SDG go local. Wir sind mit dem Stadtradeln dabei.

II. Garten und Grün in der Stadt

Kernfrage:
Was ist für gut Mensch, Tiere und Pflanzen.

Das hatten wir an Themen gesammelt:
 1. Schottergärten vermeiden, Beratung zu naturnahen Gärten
 2. Essbare Stadt ausweiten (heimisches Obst & Gemüse)
 3. Projekte zur Essbaren Stadt, Pflanzaktion z.B. Abschlussklassen
 4. Info über/ Werbung für heimische Pflanzen und Bienenfutter
 5. Tauschbörse für heimisches Saatgut
 6. Obstbörse/ Gemüsekiste
 7. Kunstprojekt „Denkmal Grün“

III. Müllvermeidung und Denken in Kreisläufen

Kernfrage:
Brauche ich das wirklich?

Das hatten wir an Themen gesammelt:
 1. Einführung Pfandsystem
 2. Nachhaltige Verwertung (Elektrogeräten, PC, Handys)
 3. Verpackung mitnehmen bzw. vermeiden (Mehrweg, unverpackt)
 4. Digitales Büro
 5. Selber herstellen statt kaufen (Waschmittel, Kosmetik)
 6. Reparieren statt wegwerfen

IV. Energie und Mobilität

Das hatten wir an Themen gesammelt:
 1. Nutzung regenerativer Energien (Sonne-, Wind-Bürgerparks, PV-Sharing)
 2. Dezentrale Energiegewinnung
 3. Energie sparen (Fahrweise, weniger heizen)
 4. Barrierefreie Mobilitätskonzepte für alle (Fahrrad, Carsharing, Bürgerbus)
 5. Verkürzung Transportwege (regionale Produkte, Nahversorgung, Innenstadtbelebung)
 6. Sozial gerechte Energieversorgung

Impressionen